Autorenlesung: T.S. Orgel - Blausteinkriege Teil 2

Das Kaiserreich Berun ist in seinen Grundfesten erschüttert. Am Hof regieren Intriganten, der Kaiser ist schwach, und im Süden probt das Protektorat Macouban den Aufstand. 
Das ist die Geschichte eines jungen Mannes, der zum Helden reift, eines anderen jungen Mannes, der das gerade noch vermeiden kann, eines ehemaligen Straßenmädchens, das sich für die richtige Seite entscheiden muss und einer Menge ziemlich mieser Arschlöcher. Dies ist der Krieg um den magischen Rohstoff Blaustein. Wer immer ihn besitzt, bestimmt die Geschicke der Welt. 
Doch jetzt greift ein Gegner ein, mit dem niemand gerechnet hat. Zwei graue Schiffe kreuzen vor den Küsten des Südens …

Über den Autor

T.S. Orgel ist das gemeinsame Pseudonym der Brüder Tom und Stephan Orgel.

Tom lebt mit Frau und Kindern im Spessart und verdient sein Geld als selbständiger Grafik-Designer und Texter. Er treibt schon lange nicht mehr genug Sport und bekämpft seinen Rollenspielentzug mit dem Schreiben von phantastischen Erzählungen.

Sein Bruder Stephan lebt und arbeitet irgendwo in Hessen in der Verlagsbranche. Er ist, zugegeben, fitter als sein Bruder, noch immer begeisterter Rollenspieler und verbringt einen Großteil seiner Freizeit mit dem Schreiben von phantastischen Geschichten.

Ihre ersten Lorbeeren verdienten sie sich mit der "Orks vs. Zwerge“-Trilogie, die im Heyne-Verlag erschien und in der sie zwei der bekanntesten Fantasyvölker gegeneinander aufhetzten. Kleiner Tipp: Es waren nicht Elfen und Trolle. 

Derzeit arbeiten sie an ihrer zweiten Trilogie, den „Blausteinkriegen“. Sie enthält weniger Fantasyrassen, dafür mehr Magie. Irgendwas ist immer.