Lesung Sa 14 Uhr: Elea Brandt - Opfermond

In der Stadt des blutigen Gottes herrscht das Recht des Stärkeren. Als der Assassine Varek angeheuert wird, einen Mord aufzuklären, klingt das nach einer willkommenen Abwechslung von seinem verhassten Tagewerk. Doch die einzige Zeugin, das Freudenmädchen Idra, weiß mehr, als sie preisgeben will. Um an ihre Informationen zu gelangen, geht Varek ein Bündnis mit ihr ein, das ihn schmerzhaft an bessere Zeiten erinnert. Die Spur des goldenen Skarabäus führt ihn schließlich zu einem grausamen Kult, der mehr als nur ein Blutopfer verlangt …

Über Elea Brandt:

Als Tochter zweier Germanisten kam ich früh mit phantastischer Literatur in Berührung. Ronja Räubertochter, Jim Knopf und Harry Potter begleiteten mich durch meine Kindheit und weckten den Wunsch, meine eigenen Welten und Figuren zum Leben zu erwecken. Schon im Kindergarten fanden die ersten eigenen Geschichten einen Weg aufs Papier, und während meiner Schulzeit entstanden unzählige, heute zurecht vergessene Romanfragmente.  Das Schreiben hatte mich – mit Haut und Haaren.

mehr zu Elea: https://eleabrandt.com oder https://www.facebook.com/AutorinEleaBrandt